Kontinen/Peers sind die neuen Doppel-Könige am Rothenbaum

Das hat richtig, richtig Laune gemacht! Im Endspiel der Doppel-Konkurrenz lieferten Henri Kontinen/John Peers (FIN/AUS) und Daniel Nestor/Aisam-Ul-Haq (CAN/PAK) den Zuschauern auf dem „Center Court der Welt“ eine starke Tennis-Show. Nach 68 Minuten durfte sich das Duo Kontinen/Peers dann nach einem 7:5 und 6:3 die Krone als bestes Duo der German Open 2016 aufsetzen.

Im ersten Satz zeigte lange Zeit keines der beiden Teams eine Schwäche. Bis zum 5:4 aus Sicht Kontinen/Peers gab es nur einen einzigen Rückstand für das aufschlagende Duo, im ersten Spiel gelangen Nestor/Qureshi das 15:0. In der Folge waren Punkte für das returnierende Doppel eine Rarität, Spiele über Einstand oder geschweige denn einen Breakball gab es überhaupt nicht. Die Abstimmung beim eigenen Service passte jeweils hervorragend. Dann allerdings sorgte ein einzig schwaches Aufschlagspiel für die Entscheidung im ersten Durchgang, als Kontinen/Peers den ersten Breakball überhaupt zur Satzführung nutzten.

Der zweite Durchgang entwickelte sich dann zu einer schnelleren Angelegenheit. Das finnisch-australische Duo machte am Netz alles dicht, ließ kaum noch einen Ball passieren. Die Folge: Ein frühes Break zum 3:1 und keinerlei Probleme beim eigenen Aufschlag. Im zweiten Satz schaffte das Oldie-Doppel Nestor/Qureshi – 43 und 36 Jahre alt –  bei gegnerischem Aufschlag ganze sechs Punkte. Dennoch: Ein großartiges Match, was dort bei strahlendem Sonnenschein geboten wurde. Sah auch Turnierdirektor Michael Stich so: „Wir haben ein tolles Finale gesehen. Es war ein Doppel alter Schule mit reichlich Serve-and-Volley. Mir hat es riesengroßen Spaß gemacht.“ Auch der unterlegene Daniel Nestor hatte wenig später schon wieder ein Lächeln auf dem Gesicht. Immerhin wurde der Kanadier bei der Siegerehrung noch einmal daran erinnert, bereits im Jahr 1996 die Doppel-Konkurrenz am Rothenbaum gewonnen zu haben. Nestor revanchierte sich sympathisch für den Applaus des Publikums: „Wir möchten uns für die tolle Unterstützung bedanken. Henri und John, ihr habt wirklich großartig gespielt. Und an meinen Doppel-Partner: Danke für eine tolle Woche!“ Beim Sieger-Duo war die Freude ohnehin groß, wie John Peers im Sieger-Interview verriet: „Es hat uns großen Spaß bereitet, vor dieser tollen Kulisse zu spielen. Und an meinen Partner Henri: Es macht richtig Fun, mit dir zu spielen.“

Mit Fun zum Titel – Henri Kontinen und John Peers haben alles richtig gemacht.