Titelverteidiger Fognini führt Teilnehmerfeld der bet-at-home Open 2014 an

Insgesamt elf Top-30-Spieler starten am Hamburger Rothenbaum

Bei den bet-at-home Open vor gut einem Jahr war er das Maß aller Dinge. Auf dem Weg in das Finale gab er keinen Satz ab und setzte sich dabei unter anderem gegen Tommy Haas und Nicolas Almagro durch. Im Endspiel gegen den argentinischen Qualifikanten Frederico Delbonis wehrte er drei Matchbälle ab und feierte schließlich mit einem 4:6, 7:6(8), 6:2 den bis heute größten Erfolg seiner Karriere. Im Juli kehrt Fabio Fognini (ATP 15) als Topfavorit an den Rothenbaum zurück. Der Italiener steht an der Spitze der Meldeliste der bet-at-home Open 2014. Bei dem Turnier der ATP World Tour 500 starten insgesamt elf Profis aus dem Top 30 der Weltrangliste, darunter auch Tommy Haas (ATP 21) und Philipp Kohlschreiber (ATP 27).

„Wir haben dieses Jahr wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld und ich freue mich, dass mit Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber auch die zwei besten deutschen Profis am Rothenbaum starten. Wenn beide fit und in Top-form sind, können sie ein Wörtchen um den Titel mitreden. Mit potenziellen Top-10-Spielern wie Fabio Fognini, Alexandr Dolgopolov und Jerzy Janowicz sowie bekannten Namen wie Mikhail Youzhny, Nicolas Almagro und Tommy Robredo ist die Konkurrenz aber wieder sehr stark“, so Michael Stich. Der Turnierdirektor der bet-at-home Open ist der letzte Deutsche, der die traditionsreiche Sandplatzveranstaltung in der Hansestadt gewinnen konnte (1993). „Besonders gespannt bin ich auch auf die kommende Generation, insbesondere auf Jan-Lennard Struff, Peter Gojowoczyk und Alexander Zverev.“

Der 17 Jahre alte Hamburger Alexander Zverev (ATP 675) erhält ebenso eine Wild Card wie Peter Gojowczyk (ATP 120), der zuletzt im Davis Cup mit seinem Fünf-Satz-Erfolg über Jo-Wilfried Tsonga für Aufsehen sorgte. Jan-Lennard Struff (ATP 64) konnte sich mit seinen guten Leistungen in den letzten Monaten direkt für das Hauptfeld der bet-at-home Open 2014 qualifizieren. Der 24-jährige aus Warstein erreichte das Halbfinale der ATP-Turniere in Marseille und München, verbesserte sich so in der Weltrangliste um knapp 70 Plätze und durfte sich Ende Mai mit Position 62 über das beste Ranking seiner noch jungen Karriere freuen.

Nicht nur der ATP-Wettbewerb mit seinen internationalen Stars und den deutschen Aushängeschildern, auch das Rahmenprogramm der bet-at-home Open verspricht in diesem Jahr wieder allerbeste Unterhaltung. Erster großer Höhepunkt sind die Lombardium Classics presented by Moët & Chandon mit Michael Stich und der australischen Tennislegende Pat Cash. „Ich habe nicht lange überlegen müssen, als Michael mich nach Hamburg eingeladen hat“, betont Cash. „Die bet-at-home Open sind immer noch das größte deutsche Turnier und ich freue mich darauf, Michael vor heimischem Publikum herauszufordern. Ich bin mir sicher, es wird ein spannendes Match.“ Das Duell der beiden Wimbledon-Sieger findet am Qualifikations-Sonntag (13. Juli) um 18:00 auf dem Center Court am Hamburger Rothenbaum statt.

Eintrittskarten für die die bet-at-home Open vom 12. bis 20. Juli sind telefonisch unter der Rufnummer 040 23 880 4444, per E-Mail an tickets@bet-at-home-open.com, im Internet auf www.bet-at-home-open.com sowie bei allen CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich. Tagestickets gibt es ab 29 Euro, Dauerkarten sind ab 145 Euro zu haben. Auch im Fernsehen können Tennisfans die bet-at-home Open 2014 verfolgen. Eurosport und Hamburg 1 übertragen live.