Kamke und Reister starten mit Wild Cards am Rothenbaum

Tobias Kamke (ATP 78) und Julian Reister (ATP 106) stehen im Hauptfeld der bet-at-home Open 2013 vom 13. bis 21. Juli. Die beiden Hamburger erhielten von Michael Stich eine Wild Card für das Traditionsturner in ihrer Heimatstadt. Bei dem einzigen deutschen Turnier der ATP World Tour 500 spielen neben Kamke und Reister auch Tommy Haas (ATP 11), Florian Mayer (ATP 46) und Daniel Brands (ATP 53) um den Titel mit.

„Tobias und Julian haben sich bei ihren Heimspielen in Hamburg immer sehr gut verkauft. Ich weiß, dass das Turnier am Rothenbaum für die beiden etwas ganz besonders ist“, begründet der Turnierdirektor seine Entscheidung. „Sowohl Julian als auch Tobias haben in den vergangenen Monaten mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und sich ihren Platz im Hauptfeld verdient.“

Tobias Kamke spielte sich zu Beginn des Jahres in Doha als Qualifikant bis in das Achtelfinale und feierte im Februar in Argentinien sein Debüt im deutschen Davis Cup Team. Sein bislang größter Erfolg der laufenden Saison war das Erreichen des Viertelfinals beim ATP-Turnier in Düsseldorf. In Hamburg ist Kamke bislang vier Mal angetreten. Sein bestes Ergebnis erzielte er 2011, als er nach Siegen gegen Pere Riba und Juan Ignacio Chela zu den besten 16 gehörte.

Julian Reister, der in der Vergangenheit immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen worden war, schaffte im Februar beim ATP-Sandplatzturnier in Buenos Aires als Nummer 246 der Welt den Einzug das Viertelfinale, qualifizierte sich in Roland Garros für das Hauptfeld und erreichte in Wimbledon als Qualifikant die zweite Runde. Außerdem gewann er die Turniere der ATP Challenger Tour in Rom und Blois. Am Rothenbaum stand Reister in den vergangenen drei Jahren jeweils im Achtelfinale.