Turnierdirektor Stich holt Federer zu den bet-at-home Open nach Hamburg

Hamburg, 03. Juli 2013 – Keiner spielt Tennis so schön und erfolgreich wie er. Und das schon eine gefühlte Ewigkeit. Zehn Jahre ist es fast her, dass Roger Federer zum ersten Mal an der Spitze der Weltrangliste stand. Seit diesem 2. Februar 2004 war er insgesamt 302 Wochen die Nummer eins der Welt – länger als jeder andere Spieler in der Geschichte der ATP World Tour. 77 Turniere hat der Schweizer in seiner Karriere gewonnen, vier davon am Hamburger Rothenbaum. Und bei den bet-at-home Open 2013 vom 13. bis 21. Juli soll nun ein weiterer Titel hinzukommen.

 „Es freut mich sehr, dass wir den Tennisfans am Rothenbaum in diesem Jahr mit Roger Federer den wohl besten Spieler aller Zeiten präsentieren können. Ich habe immer betont, dass es unser Ziel ist, irgendwann einmal wieder einen Topspieler dieser Größenordnung nach Hamburg zu holen. Dass uns das schon in diesem Jahr gelingt, ist natürlich umso schöner“, so Turnierdirektor Michael Stich über die Zusage des siebenmaligen Wimbledon- Siegers. Möglich gemacht haben dies der Hamburger Unternehmer Alexander Otto mit seiner ECE, das Grand Elysée Hotel Hamburg, Alireza Roodsari und Titelsponsor bet-at-home.com. „bet-at-home.com freut sich, es mit ermöglicht zu haben, dass der beste Tennisspieler aller Zeiten bei den betat- home Open in Hamburg aufschlagen wird. bet-at-home.com gehört als Hauptsponsor der ATP-Turniere in Hamburg und Kitzbühel zu den wichtigsten Partnern des internationalen Tennissports“, sagt Claus Retschitzegger, Unternehmenssprecher von bet-at-home.com. ECE-Geschäftsführungsvorsitzender Alexander Otto fügt hinzu: „Als tennisbegeisterter Mensch freue ich mich wie viele andere Hamburger, einen der erfolgreichsten Tennisprofis aller Zeiten live in unserer Stadt zu sehen. Der Start von Roger Federer am Rothenbaum bedeutet eine Aufwertung des Turniers und ist eine Anerkennung für die gute Arbeit von Michael Stich und seinem Team. Darüber hinaus wird Federer als Vorbild viele Jugendliche für den Tennissport begeistern. Das kommt auch der Aktion `Tennis for free´ zu Gute, die meine Sportstiftung gemeinsam mit der Hamburg sports & entertainment GmbH initiiert hat, und mit der wir Kindern kostenloses Training in Tennisvereinen anbieten. Aus diesem Grund hilft die ECE gern, den Start von Roger Federer in Hamburg zu ermöglichen."
 
 Der Hamburger Rothenbaum ist der Ort, an dem für den 17-maligen Grand Slam Sieger alles begann. Hier holte der „Fed-Express“ vor elf Jahren seinen ersten großen Titel auf der Tour und schaffte damit seinen Durchbruch. Anschließend ging es mit der Karriere des Schweizers steil bergauf. Ein Jahr nach seinem Erfolg in der Hansestadt gewann er zum ersten Mal in Wimbledon, 2004 folgte die Titel-Premiere bei den Australian Open und den US Open. 112 Endspiele hat Roger Federer in seiner Karriere bestritten, fünf davon allein in Hamburg. 2002, 2004, 2005 und 2007 verließ er den Center Court am Rothenbaum jeweils als Sieger, 2008 unterlag im Finale Rafael Nadal knapp in drei Sätzen.

„Ich habe sehr positive Erinnerungen an Hamburg. Ich habe hier immer sehr gut gespielt, einige großartige Matches bestritten und wichtige Erfolge feiern können“, so der Weltranglisten-Dritte. Nun kehrt Roger Federer zurück, um sich ein fünftes Mal in die lange Siegerliste der traditionsreichen Sandplatzveranstaltung einzutragen. „Ich freue mich auf das Turnier, die Fans und die Stadt. Und natürlich wäre es toll, noch einmal am Rothenbaum den Titel zu gewinnen.“