Road to Hamburg: Youzhny topfit für den Rothenbaum

Mikhail Youzhny zeigt auf der ATP Word Tour weiter ansteigende Form. Nach dem Erreichen des Achtelfinals bei den French Open in Paris gelang dem Russen nun zum Start der Rasensaison ein Überraschungscoup. Die ehemalige Nummer acht der Welt schaffte beim ATP-Turnier im ostwestfälischen Halle als Ungesetzter den Einzug in das Finale. Dass es am Ende nicht zum Titel reichte, dafür sorgte der siebenmalige Wimbledonchampion Roger Federer, dem der 30 Jahre alte Moskauer im Endspiel mit 7:6(5), 3:6, 4:6 unterlag. Mikhail Youzhny ist einer von insgesamt elf Spielern aus den Top 30 der Weltrangliste, die bei den bet-at-home Open 2013 starten.

Auch Tommy Haas präsentiert sich vier Wochen vor seinem Start am Hamburger Rothenbaum weiter in exzellenter Verfassung. Der gebürtige Hamburger erreichte in Halle nach Siegen gegen Ernests Gulbis und Gael Monfils die Runde der besten Vier. Hier verlor Deutschlands Nummer eins die hochklassige Neuauflage des Endspiels aus dem vergangenen Jahr mit 6:3, 3:6, 4:6 gegen Roger Feder.