Deutsche Mannschaftsweltmeister kommen an den Rothenbaum

Hamburg – Rothenbaum-Turnierdirektor Michael Stich hat die deutschen Davis-Cup-Spieler und ATP-Mannschaftweltmeister Florian Mayer, Philip Kohlschreiber und Philipp Petzschner für die am 16. Juli beginnenden bet-at-home Open verpflichtet. „Die deutschen Profis haben für unser Turnier natürlich eine ganz besondere Bedeutung und ich freue mich, dass sich unsere Aushängeschilder auch in diesem Jahr wieder in Hamburg präsentieren“, betont Stich. „Der Davis Cup Erfolg in Zagreb und der Sieg beim World Team Cup in Düsseldorf haben gezeigt, dass das deutsche Herrentennis im Aufwind ist.“

Das gilt insbesondere für Florian Mayer, der in der aktuellen Weltrangliste erstmals unter den ersten 20 zu finden ist. „Die Top 20 waren ein großes Ziel von mir und ich freue mich, diesen Schritt geschafft zu haben“, so die deutsche Nummer 19 der Welt. „Ich spiele derzeit sehr gutes Tennis und gehe mit viel Selbstvertrauen auf den Platz. Ich hoffe, dass ich meine Form der vergangenen Wochen mit nach Hamburg bringen kann und auch dieses Mal wieder weit komme.“ 2010 hatte der gebürtige Bayreuther als erster Deutscher seit Tommy Haas 1997 das Halbfinale erreicht, wo er dem späteren Sieger Andrey Golubev aus Kasachstan 6:7 (6:8), 4:6 unterlag. Zu Mayers größten Erfolgen in der laufenden Saison gehören neben dem Triumph bei der ATP-Mannschaftsweltmeisterschaft auch die Finalteilnahme bei den BMW Open in München sowie das Erreichen der Vorschlussrunde in Sydney und Zagreb. Michael Stich über die deutsche Nummer eins: „Florian hat sich seit seinem letzten Auftritt am Rothenbaum hervorragend entwickelt und ich hoffe, dass er an seinen Erfolg aus dem vergangenen Jahr anknüpfen kann.“

Anders als Florian Mayer ist Philipp Kohlschreiber bei seinen zurückliegenden sechs Auftritten in Hamburg bislang nicht über die dritte Runde hinausgekommen. Im vergangenen Jahr verpasste der gebürtige Augsburger den Einzug in das Achtelfinale durch ein 5:7, 4:6 gegen den brasilianischen Sandplatzspezialisten Thomaz Bellucci, 2009 verlor er ebenfalls in Runde drei gegen den späteren Überraschungshalbfinalisten Pablo Cuevas aus Uruguay mit 4:6, 6:7 (8:10). Auf der diesjährigen ATP World Tour erzielte der Weltranglisten-42. seine besten Ergebnisse in Auckland und München, wo er jeweils das Viertelfinale erreichte. Hier hatte er zuvor auch seine beiden ATP-Einzeltitel gewonnen (2007 München, 2008 Auckland).

Philipp Petzschner steht 2011 vor seinem dritten Auftritt am Rothenbaum. In den vergangenen beiden Jahren war er jeweils in der zweiten Runde ausgeschieden. 2009 unterlag er dem späteren Sieger Nikolay Davyenko aus Russland mit 3:6, 2:6 und im vergangenen Jahr musste er sich dem Franzosen Jeremy Chardy 3:6, 3:6 geschlagen geben. Seine größten Erfolge feierte Petzschner 2008 in Wien mit seinem ersten und bislang einzigen ATP-Einzeltitel sowie im vergangenen Jahr beim Grand Slam Turnier in Wimbledon, als er zusammen mit dem Österreicher Jürgen Melzer den Titel im Doppel gewann. 2011 erreichte die deutsche Nummer 80 der Welt das Halbfinale in München und stand in Dubai in der Runde der letzten Acht.

Vor den deutschen ATP-Mannschaftsweltmeistern hatten bereits French-Open-Viertelfinalist Gael Monfils aus Frankreich (ATP 9) und der Spanier Nicolas Almagro (ATP 12) ihre Teilnahme an den bet-at-home Open vom 16. bis 24. Juli zugesagt.

Tagestickets für die 105. Auflage des Rothenbaum-Turniers gibt es ab 28 Euro, Dauerkarten sind ab 145 Euro zu haben. Kinder, Schüler und Studenten erhalten auf Tageskarten 20% Ermäßigung und haben mit dem Ferienticket die Möglichkeit, für 99 Euro an allen Turniertagen live mit dabei zu sein. Eintrittskarten sind unter der Rufnummer 040 / 23 880 4444 sowie im Internet unter bet-at-home-open.com erhältlich.