reister_21_7_2010-jpg

Julian im Achtelfinale – Hamburg ist beREISTERT !

Wie heißt er? Reister heißt er! Julian Reister! Das wissen spätestens seit gestern Nachmittag nicht nur die Hamburger Tennisfans. 5000 Zuschauer feierten den Reinbeker nach seinem 7:6 (4), 6:4-Triumph auf dem Center Court gegen den Rumänen Viktor Hanescu und steht bei seinem Heimspiel unter den letzten 16!

Mittwochnachmittag, 17,34 Uhr: Reisters Passierschlag schlägt krachend im Feld von Viktor Hanescu ein, der erste Matchball ist verwandelt – Reister lässt den Schläger fallen, schlägt die Hände über dem Kopf zusammen und kann sein Glück kaum fassen. „Ich habe keine Ahnung was hier passiert ist“, musste sich der Lokalmatador nach dem 99-minütigen Duell in der prallen Hamburger Sonne erst einmal sammeln.

Zuvor hatte der Deutsche eine klasse Leistung abgeliefert. Ohne Respekt vor dem schwierig zu spielenden Kontrahenten und der in allen Belangen „heißen Atmosphäre“ auf dem Center Court spielte der Norddeutsche alles andere als unterkühlt, sondern zog sein geradliniges Spiel von Beginn an durch und blieb enorm geduldig. In Roland Garros marschierte er noch durch die Qualifikation bis in die 3.Runde und scheiterte erst an Roger Federer – jetzt winkt direkt vor der eigenen Haustür ein noch größerer Erfolg.

Spanische Mitfavoriten straucheln

Ihre Namen wurden unter den Experten schon heiß gehandelt, wenn um die Kandidaten für den Sieg am Rothenbaum diskutiert wurde: Nicolas Almagro und Albert Montanes! Die spanischen Turniersieger von Bastad (Almagro) und Stuttgart (Montanes) verabschiedeten sich, nach zwei Sandplatzfights der Extraklasse, bereits frühzeitig aus Hamburg. Montanes unterlag gegen seinen Landsmann Pere Riba in einer faszinierenden zweieinhalbstündigen Hitzeschlacht im Tie-Break des dritten Satzes. Auch Nicolas Almagro kämpfte wie ein spanischer Stier gegen Denis Istomin, wehrte sogar fünf Matchbälle ab, musste sich aber doch dem usbekischen Torero geschlagen geben: Endstand 6:7 (5), 6:7 (7) – Almagro und Montanes, zwei spanische Hitzköpfe sind kaltgestellt.