Sieben Deutsche haben das Hauptfeld der German Open im Visier

Hamburg – Am 17. Juli beginnen die German Open Tennis Championships 2010 mit der ersten Runde der Qualifikation. 24 Profis jenseits der Top 80 spielen am Samstag und Sonntag um einen der noch sechs freien Plätze im Hauptfeld des mit einer Million Euro dotierten ATP-Turniers am Hamburger Rothenbaum. Unter ihnen sind auch sieben Deutsche.

Der 18 Jahre alte Dominik Schulz spielt in der ersten Runde gegen den Spanier Ivan Navarro, während es der gleichaltrige Kevin Krawietz mit dem Belgier Christophe Rochus zu tun bekommt. Sascha Klör muss sich bei seinem ersten Auftritt mit dem Franzosen Marc Gicquel messen, Jaan-Frederik Brunken trifft zum Auftakt der Qualifikation auf Victor Crivoi aus Rumänien. Marius Zay hat das Los Simone Bolelli aus Italien beschert und Jan-Lennard Struff benötigt einen Sieg gegen Guillaume Rufin aus Frankreich, um seine Chance auf einen Platz im Hauptfeld zu wahren. Der einzige gesetzte Deutsche in der Qualifikation am Hamburger Rothenbaum ist Björn Phau. Der Weltranglisten-98. steht in seinem ersten Match Fernando Vicente aus Spanien gegenüber.

Die Erstrundenpartien der Qualifikation für die German Open Tennis Championships 2010 beginnen am Samstag um 11 Uhr. Der Eintritt am Qualifikationswochenende ist frei.