Stich verliert Comeback-Doppel mit Zverev

Am Ende gab es für die „Hamburger Jungs“ doch nichts zu erben. Der Turnierdirektor der International German Open, Michael Stich, verlor bei seinem Comeback im Doppel auf der ATP World Tour zusammen mit Mischa Zverev um 23.12 Uhr am späten Dienstagabend gegen die Weltklassekombination Simon Aspelin (Schweden)/Paul Hanley (Australien) nach einer guten Stunde mit 4:6, 2:6.

„Ich ärgere mich natürlich und bin enttäuscht, dass wir verloren haben, denn man geht immer auf den Platz um zu gewinnen“, sagte Stich nach der Niederlage. Der Wimbledon-Sieger von 1991 gab im fünften Spiel des ersten Satzes erstmals seinen Aufschlag ab, sodass Aspelin/Hanley das Break zum 6:4 transportieren konnten. Zu Beginn von Satz setzte es dann mit zwei Breaks schnell ein 0:3 – spätestens jetzt waren Aspelin/Hanley auf der Siegerstraße. Trotz der Schlappe konnten Stich/Zverev das Match auch etwas genießen. „Es war schon ein wenig wie im Traum mit Michael hier anzutreten“, sagte Zverev über den Auftritt der Lokalmatadoren.