Schweres Auftaktlos für Stich und Zverev

„Auch die Doppelkonkurrenz am Hamburger Rothenbaum ist hervorragend besetzt und deswegen hatte ich mit starken Gegnern gerechnet“, kommentiert Stich das Los. „Ich habe in der vergangenen Woche jeden Tag trainiert und fühle mich gut gerüstet für den vorstehenden Auftritt im Doppel.“ Auch Mischa Zverev freut sich
auf das bevorstehende Spiel: „Es wird wichtig sein, wie wir ins Match reinkommen.“

Neben den Lokalmatadoren Stich und Zverev sind mit Christopher Kas (ATP 37) sowie Nils Langer (ATP 676) und dem 17jährigen Kevin Krawietz drei weitere Deutsche im Doppel-Einsatz. Krawietz und Langer starten mit einer Wilcard in die Doppelkonkurrenz der mit einer Million Euro dotierten International German Open und treffen zum Auftakt auf Marcelo Melo aus Brasilien (ATP 30) und den Slowaken Filip Polasek (ATP 29). Kas spielt an der Seite von Victor Troicki (ATP 104) gegen die topgesetzten Polen Mariusz Fyrstenberg (ATP 13).